[ Standort: Startseite > Inhalt > Ausklang ]

Ausklang

 

 

WENN DIE KRISE ALLES
VERFINSTERT HAT, WERDEN
KINDER DES LICHTS
DIE STERNE ANZÜNDEN.
(Phil Bosmans)

Meine erklärten Lieblinge am Sternenhimmel sind die »Plejaden. Das ist ein sogenannter offener Sternhaufen im Sternbild Stier mit dem nüchternen astronomischen Namen M45. Die Plejaden gehören zu unserer Heimatgalaxie, der Milchstraße. In unseren Breitengraden kann man sie am Winterhimmel gut mit bloßem Auge erkennen. Und sie üben eine magische Anziehungskraft aus ...


Die Namen der  7 Hauptsterne:
Alcyone, Asterope, Electra, Maia, Merope, Taygeta, Celano

Einige Daten:
Entfernung: ca. 400 Lichtjahre = 3.784.214.400.000.000  km,
Ausdehnung: etwa 13 Lichtjahre = 122.986.968.000.000 km.
Die Sterngruppe besteht aus mehreren tausend Einzelsternen.
Alter: etwa 100 Millionen Jahre.
Der hellste Stern, Alcyone, ist etwa 10mal größer als unsere Sonne und leuchtet 1000mal heller.


Die bekannteste Legende ist vielleicht die aus der griechischen Mythologie, nach der die Plejaden die 7 Töchter von Atlas und Pleione waren. Orion, Sohn des Poseidon, verliebte sich eines Tages in die Schwestern und hörte nicht auf, sie zu verfolgen. Das missfiel Zeus, dem Göttervater, und er schickte die 7 Schwestern als Sternbild an den Himmel. Und dort verfolgt Orion sie noch heute, erreicht sie aber nie. Eine der Schwestern, Merope, ist sehr schlecht bzw. meistens gar nicht zu sehen, und das kam so: Sie heiratete Sisyphos, einen Sterblichen - was unter den Göttern gar nicht gern gesehen wurde. Das war Merope so peinlich, dass sie ihr Gesicht »verhüllte und »sich versteckte.

Weiterhin ist überliefert, dass nach Maia, einer der "Sieben Schwestern", der Monat Mai benannt wurde. Maia war ursprünglich eine griechische Bergnymphe und wurde später als eine der schönsten der Schwestern angesehen.

Eine andere Verfolgungsgeschichte gibt es als »indianische Legende um den Felsen "Devil's Tower" in Wyoming, einem Lebensgebiet der Kiowa.

Am meisten sprechen mich die Artuni-Legenden an: »Legende 1 »Legende 2

Auf der ganzen Welt hat man vieles rund um die Plejaden gefunden, das letztlich zu dem Schluss führt, dass die Menschheit und die Plejaden von Beginn der Schöpfung an in einer engen Verbindung miteinander stehen. Gemäß mehreren Quellen ist diese Verbindung Ursprung und Wiege des menschlichen Bewusstseins.

Die Plejaden werden bemerkenswerterweise auch »Atlantiden genannt, angelehnt an die griechische Mythologie, der zufolge der Titan Atlas der Vater der 7 Schwestern ist. Die Bezeichnung "Atlantiden" stellt eine Verbindung mit dem sagenhaften Kontinent Atlantis dar, von dem ich sehr sicher bin, dass er existiert hat und in Teilen noch existiert. Wer weiß, von welchen Sternen dessen ursprüngliche Bewohner kamen ...

Sehr interessante Aspekte zur Verbindung der Plejaden mit der Erde finden sich ebenfalls im Architekturplan von Gizeh. »Hier kann man lange Zeit mit höchst spannender Lektüre verbringen.

Allerlei Plejadisches zum Nachlesen findet sich außerdem »hier.


Weitere Aufnahmen der Plejaden:  »1  »2  »3  »4  »5  »6  »7  »8 

Sind sie nicht wunderschön?